Leitfaden

Sportliche Ausrichtung und Training

Grundsätzliches

Die SV Germania 90 Schöneiche e.V. ist ein Breitensportverein mit gut vernetzten Strukturen im leistungsorientierten Bereich des Fußballsports. Ziel des Jugendtrainings ist es, neben dem Spaß am Sport und der Bewegung, Nachwuchs für diese Strukturen zu finden und auszubilden. Daher strebt der Verein an, ab der E-Jugend (U11), neben den Mannschaften des Breitensports, leistungsorientierte Mannschaften in einem hochklassigen Spiel- und Wettkampfbetrieb einzusetzen.

Es ist unsere Überzeugung, dass alle Kinder, die Spaß am Fußball haben, unter der Einhaltung bestimmter Regeln immer zu unserem Training kommen können.

Um die Interessen der Vereinsmitglieder, der Trainingsgruppe und der sportlichen Ausrichtung des Vereins auszugleichen, hat sich das Trainerteam auf folgende Grundsätze geeinigt und verpflichtet sich gegenüber den Vereinsmitgliedern diese Grundsätze einzuhalten. Im Gegenzug erklären sich die Vereinsmitglieder mit diesen Grundsätzen im Großen und Ganzen einverstanden.

Organigramm Leitfaden

Jugendschutzbeauftragter

Carsten Mechel

Zur Person:

  • verheiratet; zwei Söhne, die beide im Verein Fußball spielen
  • seit 2010 im Verein tätig
  • Trainer der B-Junioren

Wir sind uns der Verantwortung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen bewusst und wollen dafür Sorge tragen, dass Kinder und Jugendliche vor Gefahren geschützt werden. Wir fordern von unseren Trainern und Betreuern, die mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt kommen, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Unser Jugendschutzbeauftragter geht mit allen, ihm anvertrauten Informationen streng vertraulich um. Außerdem hat er an einer speziellen Schulung teilgenommen.

Sollten sie Fragen haben, können Sie ganz einfach mit ihm in Kontakt treten.

Telefon: 0176-94935454
E-Mail: carsten.mechel@germania-schoeneiche.com

Nach vorheriger Absprache, ist Carsten freitags zu den Sprechzeiten im Sportbüro persönlich erreichbar.

Trainingsausrichtung Kleinfeld

  • Das Training im Alter zwischen 5 und 11 Jahren ist im Wesentlichen Grundlagentraining („Voraussetzungstraining“). Insbesondere stehen die Motorik, die Koordination und die Spielintelligenz im Vordergrund. Die Fähigkeit ein „1 gegen 1“ erfolgreich aufzulösen ist die Hauptaufgabe im Training der 5- bis 9-Jährigen.
  • Der Technik wird ab dem 7. – 8. Lebensjahr eine besondere Bedeutung beigemessen.
  • Ab dem 12. Lebensjahr (D-Jugend/U13) werden taktische Belange geschult und in das Training eingebaut.

Es gelten folgende Leitplanken für das Kleinfeldtraining:

Bambini/G-Jugend

U7-Junioren
Trainings- und Spielphilosophie
  • Ich spiele überall
  • Technik lerne ich später
 Trainingsgrundsätze
  • Viel Turnen
  • Ball werfen und schießen
  • Vorwärts, rückwärts, seitwärts laufen, balancieren und springen
  • Fußballspielen („2 gegen 2“)
  • Auf kleinere Tore spielen
  • Beginnen mit Laufschule
  • Anfangen zu dribbeln
  • Anfangen auf mittlere Tore zu spielen
  • 50% Minifußball spielen (max. „3 gegen 3“)
  • Anfangen auf große 5m-Tore zu spielen
Bambini
5-6 Jahre alt
G-Jugend
6-7 Jahre alt

F-Jugend

U9-Junioren
Trainings- und Spielphilosophie
  • Ich liebe das „1 gegen 1“
  • Ich lerne zu passen, wenn ich Abwehrspieler bin
  • Ich spiele vorn, hinten, links, rechts und manchmal im Tor
  • Ich trainiere 30% meiner Trainingszeit koordinative Fähigkeiten und Rhythmus
  • Ich muss sprinten lernen, das geht später nicht mehr
 Trainingsgrundsätze
  • Anfangen mit Techniktraining
  • Lernen, was eine Koordinationsleiter ist
  • Alles ausgewogen mit links und rechts machen
  • Einmal die Woche Minifußball  („3 gegen 3“) spielen
  • Abschlussspiel („4 gegen 4“ + Torwart)
  • Regelmäßiges Techniktraining
  • Alles ausgewogen mit links und rechts machen
  • Zweikampf und Überzahlsituationen trainieren
  • Einmal die Woche Minifußball  („3 gegen 3“) spielen
  • Abschlussspiel („4 gegen 4“ + Torwart)
  • Entscheidung treffen, ob ich „Leistungssportler“ werden möchte
F2
7-8 Jahre alt
F1
8-9 Jahre alt

E-Jugend

U11-Junioren
Trainings- und Spielphilosophie
  • Ich lerne zu entscheiden, wann es besser ist zu passen/abzuspielen oder es „1 gegen 1“ zu versuchen
  • Ich spiele vorn und hinten
  • Ich trainiere 30% meiner Trainingszeit koordinative Fähigkeiten und Rhythmus
  • Ich muss viel schneller werden, das geht später nicht mehr
 Trainingsgrundsätze
  • Alles ausgewogen mit Links und Rechts trainieren
  • Stets am Ballgefühl arbeiten
  • Zweikampf und Überzahlsituationen trainieren
  • Einmal die Woche Minifußball („3 gegen 3“) spielen
  • Abschlussspiel („4 gegen 4“ + Torwart)
  • Versuchen alles mit Tempo zu trainieren
  • Teamplayer werden
  • Trainingseinsatz entscheidet, ob ich im Wettkampf spiele
  • Beidfüßig werden
  • 20 mal jonglieren (Links-Rechts und im strengen Wechsel)
  • Zweikampf und Überzahlsituationen trainieren
  • Einmal die Woche Minifußball („3 gegen 3“) spielen
  • Abschlussspiel („4 gegen 4“ + Torwart)
  • Versuchen alles mit Tempo zu trainieren
  • Teamplayer werden
  • Landesliga spielen (höchstmögliche Spielklasse in diesem Alter)
E-Junioren / Breitensport
9-11 Jahre alt
E-Junioren / leistungsorientiert
9-11 Jahre alt

D-Jugend

U13-Junioren
Trainings- und Spielphilosophie
  • Ich probiere weiter zu entscheiden, wann ich abspiele oder es im „1 gegen 1 “ zu versuche
  • Ich spiele mittlerweile 2 Positionen im offensiven und defensiven Bereich (im 7:1-Spielsystem)
  • Ich muss auf dem größeren Spielfeld viele Wege auch umsonst gehen, werde dann aber auch angespielt (Bewegung/Laufen ohne Ball)
  • Koordination und Schnelligkeit wird mir weiterhin beigebracht
  • Ich habe die Möglichkeit mich für das leistungsorientierte Team oder das Breitensport-Team zu entscheiden
  • Wichtig ist für mich, egal in welchem Team, immer zuverlässig zu sein
 Trainingsgrundsätze
  • Weiterhin alles ausgewogen mit Links und Rechts trainieren
  • Weiterhin das Ballgefühl trainieren
  • Zweikampf und Überzahlsituationen trainieren
  • Immer schneller werden
  • Noch mehr Teamplayer werden/sein
  • Koordination weiterhin verbessern
  • Vielleicht schaffe ich es ja in den Bereich „D-Junioren / leistungsorientiert“
  • Weiterhin alles ausgewogen mit Links und Rechts trainieren (klappt mittlerweile schon gut)
  • Zweikampf weiterhin trainieren
  • Immer schneller werden
  • Koordination wird weiter trainiert/verbessert
  • Kondition wird jetzt mehr trainiert
  • Ich bin immer beim Training
  • Landesliga spielen (höchstmögliche Spielklasse in diesem Alter)
D-Junioren / Breitensport
11-13 Jahre alt
D-Junioren / leistungsorientiert
11-13 Jahre alt

Wettkampfausrichtung

  • Trainiert wird maximal 2-3x pro Woche. Das Trainierteam achtet aus gesundheitlichen und entwicklungsbegründeten Ursachen auf die Ruhephasen der Kinder. Die Eltern werden gebeten, diese Ruhephasen durchzusetzen. Grundsätzlich gilt eine Ruhepause von 48 Stunden nach einer intensiven Einheit.

  • Die Vereinsmitglieder der Trainingsgruppe teilen dem Trainierteam mit, ob die Kinder eine leistungsorientierte Trainingsausrichtung bekommen sollen oder das Training und der Wettkampfbetrieb, Breitensportcharakter besitzen soll. Das Trainerteam wird diesen ausdrücklichen Wunsch der Eltern berücksichtigen.

  • Das Trainerteam hat nach längerer Begutachtung der Leistungsentwicklung der Kinder und in Abstimmung mit den Eltern, die Möglichkeit, leistungsorientierte Kinder wieder in die Breitensportgruppe einzuordnen.

  • Der Punktspielbetrieb einer Saison gilt als Trainingseinheit mit komplexer Aufgabenstellung. Die Aufstellung der Mannschaft erfolgt unter den Gesichtspunkten der Trainingsschwerpunkte dieser Zeit.

  • In der Trainingseinheit Punktspielbetrieb gilt grundsätzlich das Rotationsprinzip. Jedes anwesende Kind wird in einem Punktspiel mindestens 50% der Zeit eingesetzt. Für Kinder mit Leistungsorientierung wird diese Zeit erhöht. Es kann vorkommen, dass Kinder ohne Leistungsorientierung nicht an der Trainingseinheit, Punktspiel teilnehmen können, da der Fussball-Landesverband Brandenburg die Anzahl der Spieler für ein Punktspiel begrenzt. Hier gilt dann das gleichrangige Rotationsprinzip.

  • Sobald so viele Kinder mit Leistungsorientierung im Team sind, dass die Breitensportler an keinem Punktspielbetrieb mehr teilnehmen könnten, strebt der Verein unter Mithilfe der Mitglieder an, eine neue Mannschaft für den Punktspielbetrieb zu melden.

  • 2-3-mal in der Rasensaison, organisiert das Trainerteam die Teilnahme an einem Turnier mit leistungsorientiertem Charakter. Hier wird verstärkt beim älteren Jahrgang gespielt. Für dieses Turnier gilt die Absicht der bestmöglichsten Leistung, da es für den Verein enorm wichtig ist, als guter Ausbildungsverein wahrgenommen zu werden. Hierfür werden die Kinder durch das Trainierteam nominiert.

  • Für die Hallensaison gilt das Gleiche wie im vorherigen Punkt sowie weitere Trainingsturniere in Abstimmung mit den Eltern.

  • Das Trainerteam verpflichtet sich, alle Termine mit einem Vorlauf von mindestens 4 Wochen bekannt zu geben. Die Vereinsmitglieder verpflichten sich, möglichst innerhalb von 2 Wochen den Termin zuzusagen, um ein reibungsloses Zurückziehen vom Wettkampftermin zu ermöglichen.

  • Das Trainerteam verpflichtet sich, die aktuelle Trainings- und Wettkampfplanung so transparent wie möglich zu gestalten. Die Vereinsmitglieder verpflichten sich wiederum, alle Unstimmigkeiten auf dem persönlichen Weg und umgehend abzustimmen.

  • Die Vereinsmitglieder sind sich immer bewusst, dass die Funktion des Trainerteams ehrenamtlich stattfindet und die Wünsche der Eltern nur im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten erfüllt werden können.